"Essen lecker - Hotel schön??"

Es gibt Situationen im Alltag, da müsste man eigentlich ...,
aber der Stift kreist stundenlang über der weißen,
freien Fläche und nichts passiert - nur die Adresse steht schon da.
Sie sitzen an Ihrem Urlaubsort in einem bezaubernden Café.
Was könnte es für ein wunderbarer Tag werden,
wenn da nicht der Haufen Postkarten,
an die Freunde und Bekannten daheim, läge.
Sie wollen die ungeliebte gleichförmige Post hinter sich lassen,
neue Ideen ausprobieren, wirklich interessante Grüße
aus der schönsten Zeit des Jahres zu versenden
- dazu müssen Sie nicht ins Café, ja nicht einmal in den Urlaub.

"Es muss nicht immer Psalm sein"

Tante Frida feiert ihren 63. Geburtstag, Herr Bornemann begeht sein 40- jähriges
Dienstjubiläum und die kleine Susanne von nebenan kommt zur Erstkommunion.
In den Geschäften liegt eine große Auswahl an Karten für alle Lebenslagen bereit,
mit mehr oder weniger passenden Sprüchen - Adresse drauf, Name drunter, fertig ist die Sache.
Wenn Sie jedoch eine Glückwunschkarte verschicken wollen, die Sie selbst gestaltet haben,
vielleicht mit einem eigens für den Anlass geschossenen Foto auf nettem Hintergrund,
dann haben Sie ein Problem – es gibt noch sehr viel Raum,
der nun mit sinnreichen Wörtern, passend zum Anlass, gefüllt werden muss.
Mit verblüffend einfachen Methoden werden Sie Anregungen und Hilfen für das Schreiben bekommen und Sie können Grußkarten für alle Lebenslagen formulieren.
      

             

"Will You be My Valentine?"

… heißt am 14. Februar die Frage aller Fragen in den englischsprachigen Ländern.
Auch Sie haben sicher jemanden, dem Sie diese Frage gern stellen würden.
Aber vielleicht doch lieber schriftlich, damit Sie auf die Antwort nicht so direkt reagieren müssen?
Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.
Also, wie schreibe ich denn nun einen Liebesbrief? Nicht so schmalzig, dass ich mit roten Ohren dastehe, aber so schön, dass sie oder er beim Lesen dahin schmilzt und gar nicht anders kann,
als mit JA auf die Eingangsfrage zu antworten.
Sie werden Anregungen und Hilfen für das Schreiben von Liebesbriefen mit Beispielen aus der Literatur und Geschichte bekommen und dann Ihren ganz persönlichen Liebesbrief schreiben können.

"Ich wünsche herzliches Beileid – "

Trauerbriefe schreiben gehört zu unserem Leben dazu, auch wenn wir uns gerne davor drücken. Am liebsten schreiben wir nur unseren Namen unter eine vorgefertigte Karte, denn bereits der Anfang eines solchen Briefes fällt uns schwer, es fehlen uns die Worte, wir trauen unseren Formulierungen nicht, also lassen wir es lieber.
Wer jedoch die stille und nachhaltige Freude und den Trost erlebt, die der Empfänger auf seine Zeilen erfahren hat, der spürt keine Angst mehr zu schreiben, auch wenn der Anfang jedes Mal aufs Neue schwer fällt.
Ich gebe Ihnen die Möglichkeit, persönliche Trauerbriefe schreiben zu lernen und Sie werden Trost und Freude in die dunkle Zeit der Trauernden bringen.
      

Für einen individuellen Schreibkurs melden Sie sich einfach per email.                    zurück